CoMadre - Hebammenpraxis Südtirol

CoMadre -  ambulatorio di ostetrica Alto Adige

 

St. Jakob 7, 39040 Villnöß, (BZ)

San Giacomo 7, 39040 Funes, Alto Adige

 

E-Mail: heb.comadre@gmail.com

 

Tel. Anna Gantioler 347 7985820

 

 

Copyrihgt 2019 by Comadre Südtirol                                                                                                            

 

 

"Die Hand, die die Wiege bewegt, bewegt die Welt!"       

(Zitat)

Anna Gantioler in Pernthaler

Jahrgang 1968

E-mail: heb.comadre@gmail.com

Tel: (+39) 347 7985820

"Ich setzte meinen Fuß in die Luft ... und sie trug."

Beruflicher Werdegang
Sprachen

Deutsch

Italienisch

Englisch

Berufsqualifikationen:

 

  • 1988 Krankenpflegediplom am Krankenhaus Brixen

 

  • 1991 Hebammendiplom an der Universität von Verona

 

  • 2012 Still –und Laktationsberaterin (IBCLC)  in Stuttgart

     

     

     

    Geburtshilfliche  Zusatzqualifikationen:

     

  • Kursleiterin für Beckenboden- und Rückbildungsgymnastik 1997 bei Edith Kimmerle (Schweiz) und 2003 bei Christa Baier (München)

 

  • Kursleiterin für Geburtsvorbereitung und indischer Babymassage bei Anna Manz Siegrist (Schweiz) 1993 und bei Verena Schmid (Florenz) 2004

 

  • Fußreflexzonenmassage für Hebammen bei Hannah Marquart 1998-1999 (BZ)

 

  • Homöopathielehrgang für Hebammen bei Ingeborg Stadelmann 2001 und bei Dr. Friedrich P. Graf (2004-2007)

 

  • Atemarbeit mit Hannah Lothrop 2000 (BZ)

 

  • Trauerbegleitung für verwaiste Eltern für Hebammen 2006 bei Josef Götzmann (München) und 2010 bei Tomy Mullar (Innsbruck)

 

  • Craniosacraltherapie 2011 bei Brigitte Meissner (Schweiz)

 

  • Polarity und Metamorphische Massage bei Verena Schmid (Florenz)

 

  • Lehrgang für Schwangerenvorsorge, Hausgeburtshilfe und Wochenbettbetreuung durch die Hebamme 1994-1996 bei Verena Schmid (Florenz)

 

  • Babyschwimmtrainerin  und AquaYoga Lehrerin 2013-2014 bei Deva Doege im DelphysArt (München)

 

  • Zertifizierte HypnoBirthing Kursleiterin bei Sydney Sobotka (HypnoBirthing Gesellschaft Europa)

       in Fürth (D), 2015

 

  • Kangatraining, theoretische und praktische Schulung bei Nicole Pascher, 2016 (Wien)

 

  • Vini-Yoga nach T. Krishnamacharya bei Jutta Albert-Walz BDY/EYU, 2017 (Bad Orb)

  • Notfalltraining: Family Life Support- Ausbildnerin bei Dr. med. Burkhard Wermter, 2017 (BZ)

 

  • Ganzheitliche Fastenleiterin,  Akademie GesundheitPur, 2018 (Stuttgart)

  • Hormon-Yoga nach Dinah Rodrigues, 2018 (BZ)

Berufliche Stationen:

 

 

Ein Jahr nach  meinem Krankenpflegediplom suchte ich nach einer neuen Herausforderung und so begann ich die Hebammenausbildung an der Universität von Verona. Die Erfahrungen während der Ausbildung stießen mich mehr ab als sie mich  ermutigten, aber aufgeben kam für mich damals grundsätzlich nicht in Frage und so  machte ich schließlich trotzdem mit Höchstpunktezahl meinen Abschluss.

 

Sechs Wochen später trat ich im Krankenhaus Brixen meine erste Arbeitsstelle an. Während des ersten halben Jahres dort verlor ich sechs Kilo an Gewicht und die große Verantwortung erdrückte mich fast. Aber die Leber wächst bekanntlich mit ihren Aufgaben und allmählich  lernte ich meinen Beruf lieben.

 

Nach zweieinhalb Jahren kündigte ich meine Stammrollenstelle in Brixen und ging in die Schweiz. Geburtshilflich am  meisten geprägt, hat mich sicherlich dieses Volontariat im hebammengeführten Geburtshaus Delphys in Zürich. Hier durfte ich das erste Mal erleben, welch autonomen und weitgefächerten Beruf ich eigentlich erlernt hatte.

 

Wieder zurück in Südtirol begann ich meine freiberuflichliche Hebammentätigkeit in der Hausgeburtshilfe und als Beleghebamme in der Bozner Marienklinik. Sieben Jahre später stellte die Klinik von Beleghebammen auf fest angestellte Hebammen um, sodass ich anschließend dreizehn Jahre lang, anfangs in Teilzeit und später in Vollzeit, dort angestellt war.

 

Als im Juni 2013 die Geburtshilfe in der Marienklinik aufgelassen wurde, war ich plötzlich arbeitslos.

Wieder einmal war eine Neuorientierung und ein Neustart notwendig. Da ich lieber eine kleine Herrin als eine große Magd bin, entschloss ich mich erneut für die Freiberuflichkeit.

Am 18. Jänner 2014 fand dann die Eröffnung der Hebammenpraxis CoMadre in Klausen statt.

 

Privat bin ich Mutter von drei Kindern:  geboren 1996 (gestorben 2008), 1999 und 2001.

Neben Hebamme, Still- und Laktationsberaterin (IBCLC), Diplomkrankenschwester bin ich auch Bäuerin und Buchautorin.

 

 

Wohnort

am Oberpiskoihof in St. Jakob/Villnöß (BZ)

 

2010 - present

2010 - present